Bioenergie NÖ Anlage St. Peter, sekundärseitige Heizanlagen-Optimierung der Neuen Mittelschule in St. Peter in der Au

Umsetzungsjahr:
2015 - 2017
 
Projektbeschreibung
Die Sekundärseite der Neuen Mittelschule wird ins Eigentum der Bioenergie NÖ übernommen und dann mit finanzieller Unterstützung der Umweltförderung auf den neuesten Stand gebracht. Dadurch werden rund 80% weniger Strom und durch die Erhöhung der Spreizung und besserer Wärmeverteilung zwischen den Radiatoren der Wärmeverbrauch im Objekt reduziert. Weiters wird es durch die neue Steuerung möglich die einzelnen Heizkreise individuell auf die Bedürfnisse des Kunden zu regeln.
Nach der Realisierung des Projektes konnte hinsichtlich Wärmeabnahme und Spreizung dieses Objektes eine wesentliche Verbesserung festgestellt werden. Die Spreizung liegt nun auch in den Übergangszeiten bei über 25°C und erhöht sich in den kalten Wintermonaten auf bis zu 40°C. Die Rücklauftemperatur liegt nun um min. 10°C tiefer.
 
 
 

AGRAR PLUS GmbH.
Grenzgasse 10
A-3100 St. Pölten

T: +43 2742 352234-0
F: +43 2742 352234-4

office@agrarplus.at

AGRAR PLUS GmbH.
Büro Weinviertel
Bahnstraße 12
A-2020 Hollabrunn

T: +43 2952 35223
F: +43 2952 35223-960

weinviertel@agrarplus.at