Werner Daim ist "Köllamaun 2019"

Werner Daim ist der „Köllamaun 2019“ und er erhielt aus den Händen von Landtagspräsident Karl Wilfing die begehrte handgeschnitzte Holzskulptur. Fotocredit: AGRAR PLUS GmbH

Ruppersthal – Landtagspräsident Karl Wilfing überreichte an Werner Daim aus Raschala die Holzskulptur für den „Köllamaunn 2019“. Daim wurde für seine Verdienste rund um die Kellergassen damit ausgezeichnet. Bekannt ist Daim vor allem durch sein Engagement für die Kellergasse in Raschala.  Die Skulptur zum Köllamaunn wurde mit freundlicher Unterstützung seitens der RAIKA Großweikersdorf finanziert und von AGRAR PLUS initiiert. Geschnitzt hat den Köllamaunn der Holzkünstler Leopold Schießer aus Röhrabrunn.

Bisherige Preisträger waren 2012 - Prof. Helmut Leierer, 2013 - Johannes Rieder (Poysdorf), 2014 - Christian Kalch (NÖ Landesregierung), der Autor Alfred Komarek im Jahr 2015, Friedl Umschaid (Herrnbaumgarten) im Jahr 2016, Manfred Breindl (Hollabrunn) 2017 und Wolfgang Paar (Poysdorf) 2018.

Im Pleyel Kulturzentrum in Ruppersthal wurden zudem auch neu ausgebildete  KellergassenführerInnen sowie neue StadelmeisterInnen und MühlenmeisterInnen durch Landtagspräsidenten Karl Wilfing in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ausgezeichnet. „Ich bin selbst ein Kind der Kellergasse und der Stadelzeile!“ sagte Wilfing augenzwinkernd mit Verweis auf die vielen verbrachten Stunden in seiner Wetzelsdorfer Kellergasse und dem Hintaus mit den Stadeln.

Bei dieser feierlichen Verleihung erhielten insgesamt 13 neue KellergassenführerInnen sowie ein Kellergassenliebhaber ihre Urkunden.  „Insgesamt 627 Absolventinnen und Absolventen sind Botschafter für unser wertvolles Kulturgut der Kellergassen!“, meinte dazu der Projektentwickler Michael Staribacher von AGRAR PLUS. Und er wartete mit einer weiteren interessanten Zahl auf – mehr als 5.500 Seiten Information über Kellergassen wurden von den Absolventen der Kellergassenführer-Ausbildung bisher verfasst. Nur durch die Wertschätzung der Kulturgüter können diese überleben und eine wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft erfüllen.

Johannes Rieder von der Stadelakademie sieht noch riesiges Potential in der einzigartigen Stadellandschaft des Weinviertels. Ehe diese verschwindet, muss auch dafür das Bewusstsein gestärkt werden. Das geschieht vor allem durch die 6 neuen StadelmeisterInnen.

Der Obmann der Kellergassenführer Weinviertel, Prof. Dr. Joachim Maly, freut sich jedenfalls auf weitere Mitstreiter im Verein, der mittlerweile 217 Mitglieder hat und im Rahmen eines LEADER-Projektes umfangreiche Aktivitäten, vor allem im Bereich der Qualifizierung setzt.

Schließlich war es der „Vater der Mühlenakademie“, Prof. Dr. Otto Schöffl, der betont, dass auch die Mühlen zum kulturellen Erbe der Region gehören, denn diese haben wesentlich zur Ernährung beigetragen. 8 Absolventen wurden zu MühlenmeisterInnen.

Das Pleyel Duo Stephanie Timoschek und Christine David begeisterte mit gefühlvollen Klängen des großen Meisters und die Zitherspielerin Renate Meißner erfreute mit diversen Wein-Melodien.

Wir danken unseren Partnern und Sponsoren:

Die Niederösterreichische Versicherung, Raiffeisenkasse Großweikersdorf-Wiesendorf-Ruppersthal, Gärtnerei Höller aus Großweikersdorf

Zurück

AGRAR PLUS GmbH.
Grenzgasse 10
A-3100 St. Pölten

T: +43 2742 352234-0
F: +43 2742 352234-4

office@agrarplus.at

AGRAR PLUS GmbH.
Büro Weinviertel
Bahnstraße 12
A-2020 Hollabrunn

T: +43 2952 35223
F: +43 2952 35223-960

weinviertel@agrarplus.at