Manfred Breindl ist "Köllamaun 2017", 14 KellergassenführerInnen wurden ausgezeichnet!

LR Stephan Pernkopf, Manfred Breindl, DI Christian Kalch, Bürgermeister Erwin Bernreiter

Hollabrunn – Architekt DI Christian Kalch vom Amt der NÖ Landesregierung  überreichte gemeinsam mit Landesrat Stephan Pernkopf an Manfred Breindl aus Hollabrunn die Holzskulptur für den „Köllamaun 2017“. Breindl wurde für seine Verdienste rund um die Kellergassen damit ausgezeichnet. Bekannt ist Breindl vor allem durch den Themenweg „Auf den Spuren der Kellerkatze“, der zahlreiche Gäste und viel Kultur in die Sitzendorfer Kellergasse zieht. Die Skulptur zum Köllamaun 2017 wurde mit freundlicher Unterstützung seitens der NÖ Versicherung finanziert und von AGRAR PLUS initiiert. Geschnitzt wurde der Köllamaun vom Holzkünstler Leopold Schießer aus Röhrabrunn.

Bisherige Preisträger waren 2012 - Prof. Helmut Leierer, 2013 - Dir. Johannes Rieder (Poysdorf), 2014 - DI Christian Kalch (NÖ Landesregierung), der Autor Alfred Komarek im Jahr 2015 und Friedl Umschaid (Herrnbaumgarten) im Jahr 2016.

Im Saal der Bezirksbauernkammer Hollabrunn wurden zudem auch  neu ausgebildete  KellergassenführerInnen durch Landesrat Dr. Stephan Pernkopf in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ausgezeichnet. „Kellergassen sind ein wichtiges Kulturgut unseres Landes und ein wesentlicher Baustein der regionalen Identität.“ gratulierte der designierte Landeshauptfrau-Stellvertreter in seiner Ansprache.

Bei dieser feierlichen Verleihung erhielten insgesamt 14 neue KellergassenführerInnen ihre Urkunden.  „Insgesamt knapp 550 Absolventinnen und Absolventen sind 550 Botschafter für unser wertvolles Kulturgut der Kellergassen!“, meinte dazu der Projektentwickler Ing. Michael Staribacher von AGRAR PLUS und das erfüllt ihn „mit Demut und ein wenig Stolz“, wie er zugab. Nur durch die Wertschätzung der Kulturgüter können diese überleben und eine wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft erfüllen.

Ulrike Hager vom Weinkomitee Weinviertel betonte die enge Verbindung von Kellergassen und dem Weinviertel DAC – zwei unverwechselbare Attribute der Region. DI Hannes Weitschacher vom Weinviertel Tourismus nennt die Kellergassenführungen als Speerspitze seines touristischen Angebotes.
Der Obmann der Kellergassenführer Weinviertel, Prof. Dr. Joachim Maly, freut sich jedenfalls auf weitere Mitstreiter im Verein, der mittlerweile über 150 Mitglieder hat und im Rahmen eines LEADER-Projektes umfangreiche Aktivitäten plant.
Zusätzlich wurde dem „Kellergassenpapst“ Prof. Helmut Leierer für seine langjährige Referententätigkeit gedankt. Er zieht sich nach 16 Jahren aus Altersgründen zurück.

„Die 4 Tupften“ aus dem Land um Laa begeisterten mit schwungvollen Blasmusik-Klängen  und schlossen die Veranstaltung mit der NÖ Landeshymne.


Die Ausbildung
Im Jahr 2000 wollte der Regionalentwicklungsverein Land um Laa seine Kellergassen beleben, deshalb wurde von AGRAR PLUS ein Ausbildungsprogramm für KellergassenführerInnen entwickelt. 44 Lehrgänge später sind die Experten aus den Kellergassen nicht mehr weg zu denken und fixer Bestandteil des touristischen Angebotes. Jährlich werden an die 20.000 Besucher durch die Kellergassen des Weinviertels geführt. Den Gästen werden die Architektur, die Geschichte und der Zauber der Kellergasse näher gebracht. All das lernen die KellergassenführerInnen nämlich in den 6 Ausbildungsmodulen.

Mittlerweile gibt es auch schon zu rund 350 Kellergassen schriftliche Arbeiten.
Wer in welcher Kellergasse Führungen anbietet, kann man übrigens auf www.kellergassenerlebnis.at finden, oder auf www.weinviertel.at

» Fotos von der Urkundenverleihung

Zurück

AGRAR PLUS GmbH.
Grenzgasse 10
A-3100 St. Pölten

T: +43 2742 352234-0
F: +43 2742 352234-4

office@agrarplus.at

AGRAR PLUS GmbH.
Büro Weinviertel
Bahnstraße 12
A-2020 Hollabrunn

T: +43 2952 35223
F: +43 2952 35223-960

weinviertel@agrarplus.at